Termine

Winterlesungen 2023

Museum Kurhaus Kleve

Auch im Jahr 2023 wird das beliebte Format der Winterlesungen im MKK fortgesetzt. Dabei stellen Protagonisten des kulturellen Klever Lebens in eigener Auswahl Texte der Weltliteratur vor und bringen sie auf je individuelle Weise zu Gehör. Diesmal wird es um das elementare Thema Krieg und Frieden gehen, dessen bedrückende Realität seit jeher in Kunst, Literatur und Geschichtsschreibung reflektiert wird und das durchaus als Gradmesser des Zivilisationsprozesses betrachtet werden kann.

 

Lew N. Tolstoij: Krieg und Frieden

Der Moderator und Journalist Ludger Kazmierczak wagt sich an ein episches Riesen-Opus, dass weltweit als eines der Hauptwerke des realistischen Erzählens gilt und der diesjährigen Reihe der Winterlesungen den übergreifenden Titel leiht. Angelegt als gigantisches Historiengemälde, untersucht Tolstoij in seinem 1869 erschienenen Roman die engmaschigen Verknüpfungen zwischen gesellschaftlichen, familiären und kriegerischen Handlungssträngen im Umfeld der russischen Befreiungskriege gegen die napoleonische Invasion. Dabei entwickelt er ein stupendes Panorama der Lebensverhältnisse zu Beginn des 19. Jahrhunderts, das sowohl aristokratische Vergnügungen wie Bälle, Jagden und Schlittenfahrten beschreibt als auch minutiöse Schlachtenschilderungen und unverstellte Blicke auf soziale Polarisierungen liefert. Unter heutigem Blickwinkel besonders interessant sind dabei zweifellos die zivilisatorischen Unterschiede zwischen Frankreich und Russland sowie die dortige Spaltung in slawophile Traditionalisten und westlich ausgerichtete Modernisierer.

 

 

Weitere Termine:

09.02.2023 Pace. Musik zwischen Krieg und Frieden: ein Auszug aus 40 Werkportraits (Oliver Locker-Grütjen)

Zurück zur Übersicht