Gemeinsam geschafft...

... haben Mitglieder des Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. mit kleinen und großen Spenden die Erwerbung zahlreicher Kunstwerke, die heute die Sammlungen beider Häuser bereichern. Diese über den Freundeskreis mit Hilfe unterschiedlicher Stiftungen getätigten Ankäufe wie die Kunstwerke aus Schenkungen o.ä. werden dem Museum Kurhaus Kleve bzw. dem B.C. Koekkoek-Haus als unbefristete Dauerleihgaben zur Verfügung gestellt.

Die Beiträge der Mitglieder werden auch zur Unterstützung von Projekten zur Kunstvermittlung eingesetzt.

Hier eine Auswahl der Schenkungen, Ankäufe, Spenden- und Sponsoring-Projekte:

2022

Großzügig beschenkt mit Mataré-Werken

Jetzt wurde die Ewald Mataré Sammlung durch weitere großzügige Schenkungen aus dem Vermächtnis von Sonja Mataré an den Freundeskreis erweitert. Darüber hinaus hat Guido de Werd, dessen Wirken seit 50 Jahren eng mit den Klever Museen verbunden ist, zahlreiche Werke aus dem Nachlass von Sonja Mataré der Stadt Kleve geschenkt. Es eröffnet dem Museum Kurhaus Kleve die Möglichkeit und Verpflichtung, in den nächsten Jahren eine große, umfassende Werkschau dieses bedeutenden Künstlers der Klassischen Moderne vorzubereiten. >> Mehr...

 

Ewald Mataré - Große stehende Kuh, 1928 MKK, Schenkung Guido de Werd 2021 aus dem Nachlass Sonja Mataré (1926-2020), © VG Bild-Kunst, Bonn 2022 >>Digitale Sammlung MKK

 

2022

Sieben Kassetten - Klasse Pia Fries

Die mit dem Museum Kurhaus seit langem verbundene Künstlerin Pia Fries arbeitete mit Studierenden ihrer Klasse der Kunstakademie München im Klever Museum. Dieses Projekt wird im Dezember durch eine Ausstellung in Kleve abgeschlossen werden. Um das zu finanzieren, wird diese Kassette mit 20 Originalen herausgegeben.

Sieben Kassetten - Klasse Pia Fries

 

2022

Ein Blick auf Kleve von Hendrik Lot

Auf einer Auktion in Freiburg konnte ein Bild von Hendrik Lot durch den Freundeskreis erworben werden. Aus den Wiesen am Spoykanal schaut man auf die Silhouette von Kleve: Schwanenburg und Stiftskirche sind zu sehen, rechts unterhalb davon die Unterstadtkirche und weiter rechts  der weiße Turm des Belvedere von B.C. Koekkoek.

>> PresseSpiegel Alter Blick auf Kleve neu bei Koekkoek

 

2021

Landschaftsdetail aus Kleve

Ein Ölskizze von B.C. Koekkoek konnte auf dem Kunstmarkt für die Sammlung durch den Freundeskreis erworben werden. Eine Notiz auf dem Karton unten links belegt die Verbindung mit Kleve: BCK Cleve 18 sept 1838.


Koekkoek hat sie auf seinem spätsommerlichen Ausflug vor Ort gemalt. Es interessierte ihn die stille Stimmung des unscheinbaren Ausschnitts – wie man es von Albrecht Dürer und seinem berühmten Wiesenstück kennt.

>> PresseSpiegel Eine Ölskizze zeigt Ausflug aufs Land im Jahre 1838

 

2021

Weiblicher Kopf von Ewald Mataré erworben

Mit Hilfe der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung, der Kunststiftung NRW und der Sonja Mataré-Stiftung konnte eine bedeutende Arbeit von Ewald Mataré durch den Freundeskreis für das Museum Kurhaus erworben werden.

>> PresseSpiegel Glücklich, wer solche Freunde hat, Arsprototo, 1/2022 S.83ff

>> Prof. Dr. M. Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder

 

Ewald Mataré - Weiblicher Kopf, 1926, Dauerleihgabe des FK, erworben 2021 aus der Slg. Margrit Loh (Moyland) unterstützt durch Kulturstiftung der Länder, Ernst von Siemens Kunststiftung, Kunststiftung NRW und Sonja Mataré-Stiftung, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022 >>Digitale Sammlung MKK

 

2021

Der nackte Körper...

und wie er gesehen und empfunden wird, ist eine Frage der Perspektive. Studenten / Studentinnen der Hochschule Rhein Waal erkunden Bilder aus der Sammlung des MKK und präsentieren ihre Bildauswahl in einer Ausstellung. Der Freundeskreis unterstützt mit anderen Förderern diese Kooperation mit der HRW.

>> PresseSpiegel Nacktheit - eine Frage der Perspektive

Renée Green - This was now then, 1994 >> Digitale Sammlung MKK

 

2021

Paten für Koekkoeks kleine Leute

Zwanzig Zeichnungen von B.C. Koekkoek, die Klever Menschen im Alltag porträtierten, konnten für die Sammlung des B.C. Koekkoek-Haus erworben werden, weil sich für jede Zeichnung ein Pate fand.

>> PresseSpiegel Kleve kauft 20 Koekkoek-Zeichnungen

 

2019

Meisterwerk niederrheinischer Bildschnitzkunst

Mit Unterstützung der EvS-Stiftung und der Oetker-Stiftung konnte der Freundeskreis die Heilige Luzia des Meister Arnt von Kalkar und Zwolle erwerben.

 

 

Meister Arnt von Kalkar und Zwolle - Hl. Luzia, um 1474, MKK erworben 2019, Dauerleihgabe des Freundeskreises, Leihgabe der E. von Siemens Kunststiftung, erworben mit Unterstützung der R.-A. Oetker-Stiftung für Kunst, Kultur, Wissenschaft u. Denkmalpflege, Foto: Christian Wucherpfennig, >>Digitale Sammlung MKK

 

2019

Niederrheinischer Cosmas

Mit Unterstützung der Oetker-Stiftung konnte der Freundeskreis eine seltene Skulptur des Heiligen Cosmas erwerben, der durch die Attribute Urinflasche und Doktorhut gekennzeichnet ist.

 

 

Niederrheinischer Meister, um 1500, Heiliger Cosmas / MKK Dauerleihgabe des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., erworben mit Unterstützung der Rudolf-August Oetker-Stiftung (Photographie: Christian Wucherpfennig) >> Digitale Sammlung MKK

 

2018

Mapping Identity

Ein interkulturelles Kunstprojekt für Menschen unterschiedlicher Herkunft....

MKK Flyer Identität ausloten

2018

Siehste, ein Lieste.

Niederländische Landschaftsmaler liebten Kleve. Einer von ihnen, Cornelis Lieste, besuchte 1840 Kleve und lies sich durch die niederrheinische Landschaft und Koekkoeks Bilder inspirieren. Seine Panorama-Landschaft mit Hirten konnte nach einer Spendenaktion nach Kleve zurückkehren.

Flyer Helfen Sie mit...

2018

Douvermans Drei Könige

Die Hl. Drei Könige von Henrik Douverman gehören zu den Höhepunkten der niederrheinischen Bildschnitzkunst der Spätgotik. Mithilfe namhafter Stiftungen, Instutitionen und privaten Förderer gelang es, diese einmaligen Skulpturen den Klevern zu erhalten.

>> PresseSpiegel Die Heiligen Drei Könige sind zu Hause

>> PresseSpiegel EvS-Kunststiftung

 

Henrik Douverman (um 1480/1490–1543) - Hl. Drei Könige, 1530 - 1535 / MKK Dauerleihgabe FK, erworben 2018 mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung, des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kunststiftung NRW, der Rudolf-August Oetker-Stiftung für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Denkmalpflege, der Provinzial Rheinland Versicherung AG, der Irene Zintzen-Stiftung und weiteren privaten Förderern, die nicht genannt werden möchten; >> Digitale Sammlung MKK

 

2017

Heiliger Laurentius

Durch eine großzügige Schenkung aus Privatbesitz bereicherte der Heilige Laurentius von Henrik van Holt die Sammlung des Freundeskreises.

 

 

Henrik van Holt - Hl. Laurentius, 1530-1540 / MKK erworben 2017, Dauerleihgabe des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., Schenkung aus Privatbesitz aus Freude über die Erwerbung der Hl. Drei Könige von Henrik Douverman; >> Digitale Sammlung MKK

 

 

2017

Kunststücke für Koekkoek

Mit dem B.C. Koekkoek-Haus verbundene Künstler initiierten eine Spendenaktion, um durch den Verkauf ihrer künstlerischen Arbeiten ein für die Sammlung des Hauses bedeutsames Bild von B.C.Koekkoek erwerben zu können.

Flyer Kunststücke für Koekkoek

B.C.Koekkoek - Landschaft in Zeeland, um 1822

 

2016

Ein romantischer Blick. Die Sammlung Rademakers - Diese Ausstellung im B.C. Koekkoek-Haus, die auch in Sankt Petersburg, Den Haag, Leuven und Helsinki zu sehen war, gab in Kleve 2011 einen Einblick in die außergewöhnliche Sammlung von Ursula und Jef Rademakers, die Gemälde niederländischer und belgischer Meister der Romantik umfasst.

Als Teile diese Sammlung auf den Kunstmarkt kamen, konnten mit Hilfe der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung sowie des Fördervereins Günter Stockhausen vier Gemälde aus dem Umfeld von B.C. Koekkoek erworden werden:

  1. Jacobus Theodorus Abels / Petrus Gerardus van Os - Bauernhof, 1832
  2. Hendrik Lot - Morgendämmerung am Rhein (oben)
  3. Cornelis Lieste - Landschaft mit Mondsichel (unten)
  4. Willem Bodeman - Italisierende Landschaft

 

2012

Wörners Sammlung

Rose und Gustav Wörner, denen die Rekonstruktion der barocken Gartenanlagen in Kleve zu verdanken ist, haben ihre umfangreiche Bibliothek und Sammlung dem Freundeskreis vermacht. Die Ausstellung Von Haltung und Leidenschaft: Die Sammlung Wörner gab einen Einblick.

>>MKK Von Haltung und Leidenschaft

Blatt aus einem Stundenbuch mit Gebetstext und Ornamentbordüre mit Ranken aus Blumen und Brombeeren, französisch 15. Jh. / MKK Dauerleihgabe des Freundeskreises Museum Kurhaus u. Koekkoek-Haus Kleve; Nachlass Rose und Gustav Wörner, Wuppertal; >> Digitale Sammlung MKK

 

2012

Pöttkes und Kannen

In mehreren Schritten hat Werner Steinecke Teile seiner einzigartigen Sammlung von - durch die Zeit des Bauhauses geprägter - Keramik und sein Wissen über diese Werke über den Freundeskreis dem Klever Museum geschenkt. Vieles ist digital archiviert und in einzelnen Ausstellungen präsentiert als auch Interessierten in der Digitalen Sammlung des MKK zugänglich gemacht.

>> Digitale Sammlung Werner Steinecke im MKK

 

Lipp, Mering - Drei formidentische Vasen, 1923-1929 / MKK erworben 2012, Dauerleihgabe des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V.; Schenkung Werner Steinecke, Bedburg-Hau; >>Digitale Sammlung MKK

 

2012

B.C. Koekkoek - Souvenir de Clèves, 1847

Mit Hilfe der Kulturstiftung der Länder konnte dieses eindrucksvolle Bild von B.C. Koekkoek auf einer Auktion in Amsterdam erworben werden. Zwei Wanderer blicken auf die Stadt Kleve: Unterstadtkirche, Koekkoeks Belvedere, die Schwanenburg und die Turmspitzen der Stiftskirche sind im Morgendunst zu erkennen.

Der gleiche Blick

Hiroyuki Masuyma - Souvenir de Clèves, 2016

Koekkoeks romantischer Blick faszinierte den Künstler Hiroyuki Masuyma (geb. 1968 Tsukuba/ Japan, lebt in Düsseldorf). Anlässlich seiner Ausstellung Zeit-Reise im B.C. Koekkoek-Haus schuf Masuyama eine Komposition aus 350 Fotos, die 2016 zu verschiedenen Tageszeiten an unterschiedlichen Standorten in Kleve entstanden. Digital zusammengefügtet enstanden neue Bicke, die in der Farbgebung und Stimmung des Lichts durch Koekkoek inspiriert sind. Dazu gab es auch eine Edition des Freundeskreises.

2012

Über den Dächern

Die, die einst auf dem Atelierturm des Malers B.C. Koekkoek thronende griechische Göttin Pallas Athene, von den Römern Minerva genannt, kehrt zurück an ihren Platz über den Dächern der Stadt.

Pallas Athene, 2012

2009

Bausteine fürs Kurbad

Zugunsten des Bauprojekts Friedrich-Wilhelm-Bad / Atelier Joseph Beuys haben Freundeskreis und Museum Kurhaus auf Initiative von Clemens Wilmsen als limitierte Edition einen Backstein mit Prägung herausgegeben. Wer diese für 60 € erwarb, baute buchstäblich mit an der Vollendung des Museum Kurhaus Kleve.

Der Stein aus niederrheinischem Ton wird in einer Schatulle aus Fichtenholz mit Brandstempel angeboten, die mit einer Handprägung nummeriert ist. Die Auflage betrug 500 Exemplare. Im Bild: Guido de Werd, Wilhelm Dückerhoff, Gisela Claßen, Christoph Wilmsen, Michael Hegholtz, Norbert van Appeldorn / Foto A. Gossens.

2006

Ein Baum aus Bronze

Mit Unterstüzung durch das Land NRW, durch die Kunststiftung NRW, die Irene-Zintzen-Stiftung, die Sparkasse Kleve und die Volksbank Kleverland konnte der Freundeskreis die Skulptur L’ombra del bronzo / Der Schatten der Bronze (2002) von Giuseppe Penone nach der großartigen Austellung im Museum Kurhaus Kleve für Kleve sichern.

>> PresseSpiegel Giuseppe Penone: Erstes Kunstwerk der documenta 13

2005

Drei Skulpturen von Dries Holthuys

Die spätgotischen Skulpturen Hl. Elisabeth, Hl. Dorothea und Hl. Katharina konnten mit Unterstützung mehrerer Stiftungen für Kleve erworben werden.

 

Dries Holthuys - Heilige Elisabeth von Thüringen, um 1500 / MKK erworben 2005, Dauerleihgabe des Freundeskreises, erworben mit Unterstützung durch Kulturstiftung der Länder, West LB, Sparkassenstiftung Kleve, Sparkasse Kleve, Förderstiftung MKK; >> Digitale Sammlung MKK

Mehr zu den beiden anderen Skulpturen: >> Digitale Sammlung MKK: Heilige Dorothea und >> Digitale Sammlung MKK: Heilige Katharina

 

2004

Der neue Eiserne Mann

Zum 400.Geburtstag von Prinz Johann Moritz wird in der barocken Sichtachse eine neue Skulptur der Minerva gegenübergestellt, der neue Krieger mit gesenktem Schwert.

Der neue Eiserne Mann

 

Stephan Balkenhol - Neuer Eiserner Mann, 2004 / MKK erworben mit Unterstützung der Kunststiftung NRW, der Moritz Event GmbH, der Stadt Kleve und privater Paten, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022; >> Digitale Sammlung MKK

 

2003

Midsummer Flint Line

wurde 2001 von Richard Long für die Galerie des Museum Kurhaus Kleve gestaltet. Diese Installation eines eindrucksvollen Dialoges der angeordneten Steine mit der Architektur des Hauses, der Minerva und der Natur des bewaldeten Hanges konnte durch den Freundeskreis für das MKK erworben werden.

 

Richard Long - Midsummer Flint Line, 2001 / MKK erworben 2002, Dauerleihgabe des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., © VG Bild-Kunst, Bonn 2022; >> Digitale Sammlung MKK

 

2000

Silvia

Mit mit Unterstützung der Kunststiftung NRW und der Förderstiftung Museum Kurhaus Kleve konnte der Freundeskreis der Silvia von Franz Gertsch ein Zuhause geben.

 

 

Franz Gertsch - Silvia II., 2000 / MKK erworben 2000, Dauerleihgabe des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., erworben mit Unterstützung der Kunststiftung NRW und der Förderstiftung Museum Kurhaus Kleve; >> Digitale Sammlung MKK

 

2000

Getlingers Fundus

Durch besondere Verbindungen ergaben sich Schenkungen, die für Kleve prägend waren und bleiben, wie zum Beispiel die Arbeiten des Klever Photographen Fritz Getlinger zu den Künstlern Karl Klesa, Hanns Lamers, Willy Maywald, Achilles Moortgat, Alfred Sabisch, Josef van Brakel und insbesondere zum Werk von Joseph Beuys, die aus dem Nachlass von Fritz Getlinger als Schenkung in die Fritz Getlinger Sammlung des Museums gelangten.

 

PresseSpiegel Schenkung von über 280 Photographien

>> Arbeiten von Fritz Getlinger in der Digitalen Sammlung MKK

 

 

Stefan Möller - Porträt des Photographen Fritz Getlinger, um 1995 / MKK – Nachlass Fritz Getlinger, Schenkung Fritz Getlinger, Kleve (veröffentlicht hier 2022 in Absprache mit der Familie Getlinger); >> Digitale Sammlung MKK

 

1999

Dries Holthuys

Im Bereich Alte Kunst erhielt der Freundeskreis 1999 als Schenkung die um 1480-1500 datierten Figuren der Hl. Anna Selbdritt und des Hl. Michael aus der Hand des Klever Bildhauers Dries Holthuys, der am Ende des 15. und zu Beginn des 16. Jahrhunderts tätig war.

PresseSpiegel Geschenkt: Kostbarkeit für das Kurhaus

Dries Holthuys - Hl. Anna Selbdritt, um 1500 / MKK erworben 1999, Dauerleihgabe des Freundeskreises, Schenkung eines Mäzens

 

1999

Porträt Wilhelm des Reichen, 1540

Dank der Förderung durch die Karl-und-Maria-Kisters-Stiftung konnte der Freundeskreis einen seltenen Kupferstich Heinrich Aldegrevers erwerben, der eine zentrale Figur der Klever Geschichte zeigt: Herzog Wilhelm V., genannt der Reiche.

 

Heinrich Aldegrever (1502 - 1560) - Wilhelm V., gen. Wilhelm der Reiche, Herzog von Jülich-Kleve-Berg, 1540 / MKK Dauerleihgabe des Freundeskreises, erworben mit Unterstützung der Karl-und-Maria-Kisters-Stiftung, Kleve; >> Digitale Sammlung MKK

 

1999

Koekkoeks einziges Porträt

Im Laufe des Jahres 1999 gelang dem Freundeskreis auf einer Auktion von Christie’s in London ein spektakulärer Ankauf: Unter der kundigen Mithilfe der Kunsthandlung Simonis & Buunk konnte ein Damenbildnis von B.C. Koekkoek aus dem Jahre 1846 ersteigert werden. Dank der Mithilfe der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland, der Sparkassen-Stiftung Kleve und Einzelspenden gelang der Ankauf des Werkes.

PresseSpiegel Eine bezaubernde Dame im Garten

1997

Eine Million

Die Bedeutung des B.C. Koekkoek-Hauses für die Bürger der Stadt zeigte sich im Engagement der Klever für ihr Kleinod.

PresseSpiegel Eine Million Mark in nur einem Jahr

1995

Wohl dem der Freunde hat...

Mit Unterstützung der Klever Kunstfreunde und Mäzene konnten immer wieder Kunstwerke für das Städtische Museum erworben werden, die bedeutsam für die Geschichte der Stadt sind.

PresseSpiegel Wichtige Kunstschätze für den Niederrhein gewonnen

PresseSpiegel Freunde der Klever Museen erwarben Markstein Klever Geschichte

Brüsseler Meister - Graf Adolf von Kleve, Mark und Ravenstein (1425-1492), 1489 / MKK Dauerleihgabe des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., Schenkung von Dr. Tresi Sack und Prof. Dr. Heinz Sack, Krefeld; >> Digitale Sammlung MKK

 

1991

Minervas Mäzene

Durch einzelne Mäzene, große Förderstiftungen und den Freundeskreis konnte ein bedeutsames Bild der Minerva, der antiken Göttin der Weisheit und Kunst, für die Sammlung erworben werden.

PresseSpiegel Ein Berufsweg mit Europa

 

Abraham Jansz. Begheyn - Rast im Schutze der Klever Minerva, 1695 / MKK Dauerleihgabe des Freundeskreises, Schenkung von Sparkassen-Direktor Paul Kratz 1991 anlässlich seines 40-jährigen Dienstjubiläums; >> Digitale Sammlung MKK

 

 

1990

Die Sammlung wächst.

Durch das große Engagement der Mitglieder im Freundeskreis wurden in den ersten drei Jahren der Vereinsgeschichte bereits zahlreiche Kunstwerke für das Städtische Museum erworben. Dazu gehören u.a. Madona aus einer Krippe, (um 1955) von Joseph Beuys, das Eingekauerte Rind II (1947) von Ewald Mataré sowie die zehn großen Wandbilder Klever Raum (1989) von Ulrich Erben und Arbeiten von Gerd Borkelmann, Erich John, Willi Oster, Rudolf Schoofs, Dini Thomsen und Günther Zins.

PresseSpiegel Wilkommensgabe liegt bereit

PresseSpiegel Schenkungen der Museumsfreunde

PresseSpiegel 73 Kunstwerke als Leihgaben

v.l.n.r.: Guido de Werd, Gisela Claßen, Stadtdirektor Manfred Palmen, Paul Kratz, 1990 / Foto A. Gossens

1987

Der erste Ankauf

Bereits kurz nach der Gründung des Vereines konnte ein bedeutsames Gemälde von Wilhelm Joseph Laquis mit Unterstützung des Freundeskreises ersteigert werden, das Wilhelmine von Preußen bei der Falkenjagd an der Fähre bei Spyck darstellt.

PresseSpiegel Glänzender Start mit kostbarem Gemälde

Wilhelm Joseph Laquy - Abschied an der Fähre (Prinzessin Wilhelmine von Preußen mit einer Falkenjagdgesellschaft auf die Fähre bei Spyck wartend), 1787 / MKK Dauerleihgabe des Freundeskreises, Schenkung von Dr.Tresi Sack u. Prof. Dr. Heinz Sack, Krefeld; >> Digitale Sammlung MKK