Freundeskreis
Museum Kurhaus &
Koekkoek-Haus Kleve e.V.


Gerard Lemmens 1938-2021

Die Nachricht vom Tode Gerard Lemmens am 11. April 2021 erfüllt uns mit Trauer und zugleich großer Dankbarkeit. Wir haben ihn als Unterstützer der deutsch-niederländischen Kulturarbeit und als Menschen gleichermaßen geschätzt. Schon in seiner Zeit als Direktor der Commanderie van Sint Jan und Museum Het Valkhof in Nimwegen war er der Klever Geschichte und dem Klever Museum Haus Koekkoek eng verbunden. Viele Publikationen, insbesondere zur mittelalterlichen Kunst des Niederrheins und zur Geschichte um den Statthalter von Kleve Johann Moritz, unterstützte er mit wissenschaftlichen Beiträgen und stand beratend für die Ausstellungen zur Seite.

Nach Eintritt in seine Pension 1999 engagierte er sich noch stärker in Kleve und trat in den Vorstand der neu gegründeten Stiftung B.C. Koekkoek-Haus ein, aus dem er satzungsgemäß 2013 ausschied. In dieser Zeit unterstützte er mit seinem Fachwissen die museumsspezifische Arbeit. Er koordinierte die Restaurierung der historischen Möbel des Hauses. Zudem legte er die Grundlage für die Inventarisierung aller Museumsbestände, was er nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand ehrenamtlich fortsetzte. Wöchentlich nahm er den immer beschwerlicher werdenden Weg mit dem Bus von Nijmegen nach Kleve auf sich. Die Teilnahme an der jährlichen Weihnachtsfeier war für ihn ein willkommener Anlass für den Austausch mit befreundeten Mitgliedern des Freundeskreises, insbesondere vielen ehrenamtlich Engagierten, zu denen er ein besonders herzliches Band pflegte.

Nicht nur das Museum, sondern auch die Geschichte der Region und insbesondere die Verbindung mit den Niederlanden waren seine Passion. Unter seiner Beteiligung ist es gelungen, dass die Liegenschaft Schloss Gnadenthal zwischen Kleve und Donsbrüggen durch die Stiftung Geldersch Landschap en Kasteelen übernommen wurde, damit dieses deutsch-niederländische Kleinod mit seinem verwunschenen Park als Ensemble erhalten bleibt.

Als Anerkennung für seine grenzüberschreitende Kulturarbeit erhielt Gerard Lemmens 2014 den Rheinlandtaler des Landschaftsverband Rheinland. In unserer Mitgliederversammlung 2014 wurde er zu unserem Ehrenmitglied gewählt.

Wir sind Gerard Lemmens für sein großartiges Engagement zu großem Dank verpflichtet. Er hat sich um die grenzüberschreitende Kulturarbeit richtungsweisend verdient gemacht.

 

 

zurück

Ursula Geisselbrecht-Capecki im Gespräch mit Gerard Lemmens am 3. Juli 2020 im BCKH
-> Diese Seite drucken